Am 2 Juli 2017 fahren wir wieder für die gute Sache



Vor nun mehr 10 Jahren initiierte das fahrrad magazin und sein a-werk team den ersten

„Fahrradtag zu Gunsten der Tour der Hoffnung“

Mit Jo Schraeder fanden wir einen gut vernetzten Schirmherren der uns unterstütze wo er nur konnte, auch der PSV beteiligte sich Jahr für Jahr mit Guides an unserer Veranstaltung für die gute Sache.

Beim diesjährigen „Fahrradtag zu Gunsten der Tour der Hoffnung“ hat nun Rüdiger Mayer vom PSV die Organisation von uns übernommen. Die Gründung der PSV Rennradgruppe fand im gleichen Jahr statt in dem auch der Startschuss zu unserem ersten „Fahrradtag für die Tour der Hoffnung“ fiel. Dies war der Anlass für Rüdiger zu dem Wunsch, die Organisation zu übernehmen. Wir wünschen Rüdiger ein gutes Händchen und viel Erfolg. Genauso wie Jo Schraeder und Manuel Elz werden auch wir Rüdiger unterstützen wo er uns braucht.

Wir starten unsere Tour, wie in den letzten 10 Jahren im Hof vom fahrrad magazin unter der Führung der a-werk team und PSV Guides. Anmeldungen unter info@fahrradmagazin.de erleichtern die Planung sind für die Teilnahme nicht Bedingung. Ziel und Ankunftsort ist das PSV Sportheim. dort wartet auf die Teilnehmer Getränke, Speisen, Musik und ein gemütlicher Hock.

Eine schöne Tour wünscht Euch

Gunther Abele
fahrrad magazin und a-werk team

Fahrradtag zu Gunsten der „Tour der Hoffnung“