Donnerstag, 08.06.2017 um 19:00 Uhr im fahrrad magazin

Vortrag mit Martin Wedgwood

Potenziale spielerisch entfalten
Auf dem Fahrrad und darüber hinaus …

Natürlich, das Fahrrad ist in erster Linie ein Fortbewegungsmittel und Sportgerät. Was den ersten Fall angeht, ist es nützlich, umweltfreundlich und bei angemessenem Fahrstil gesundheitsförderlich.Im zweiten Fall ermöglicht es uns, unser physisches und mentales Potenzial auszuloten und zu entfalten – sei es im Wettbewerb mit anderen oder im spielerischen Wettkampf gegen den Menschen, der wir gestern noch waren. Das Nutzungsrepertoire des Fahrrads lässt sich darüber hinausum eine Dimension erweitern, die sonst halluzinogenen Drogen, der Meditation oder, Gott bewahre, dem Joggen vorbehalten bleibt. Es geht dabei um eine achtsame innere Verfassung, die Selbstreflexion, innere Ordnung und Kreativität ermöglicht. Wie sich eine solche Verfassung hervorbringen lässt und wie unsere übliche Art, das Fahrrad zu nutzen, dieser Verfassung manchmal entgegen wirkt, darum geht es in diesem Vortrag.Vor allem abergeht es um die Frage, wie sich diese »Fahrradmeditationen« in ein Selbstcoaching einbetten lassen, das uns sportlich Ziele erreichen und Potentiale entfalten lässt – auf der Straße, am Berg und auf der Berg und Tal Strecke des Alltags.

Martin Wedgwood ist Trainer, Autor, Coach und buddhistischer Mönsch. In seiner überregionalen Arbeit in namhaften Konzernen, ebenso wie in der regionalen Arbeit mit Entscheidern und Privatpersonen, interessiert er sich für eine einzige Frage: »Wie lassen sich Potentiale im aktuellen Kontext spielerisch entfalten?« Martin Wedgwood ist ein mittelmäßig ambitionierter Radler, der die Ortenau auch wegen ihrem schier unendlichen Reichtum an Streckenvariationen liebt.

Link: http://martinwedgwood.com

Mit sportlichen Grüßen

Team a•werk

Potenziale spielerisch entfalten – Veranstaltung entfällt
Markiert in: