am 24.07.2007 veranstaltete das fahrrad magazin unter der Schirmherrschaft von Jo Schraeder den 1. »Fahrrad Tag zu Gunsten der Tour der Hoffnung«.
Nach nunmehr 12 Jahren haben wir unseren »Fahrradtag zu Gunsten der Tor der Hoffnung« auf Wunsch des PSV in dessen Hände gelegt.
Unser Schirmherr, Mitorganisator und unermüdlicher Frontmann der »Tour der Hoffnung«, Jo Schraeder, hat somit eine gute Basis und eine gute Unterstützung, das Projekt für leukämisch erkrankte Kinder weiterhin erfolgreich zu fördern.

Nach 12 Jahren ist der »Fahrradtag zu Gunsten der Tour der Hoffnung« zu unserer Freude bei den Radlern in unserer Region zur Institution geworden und so möchten wir uns weiteren förderungswürdigen sozialen Anliegen widmen.
Natürlich bleiben wir der »Tour der Hoffnung« mit Rat und Tat stets verbunden.

Unser Ziel ist es, mit weiteren engagierten Personen und Unternehmen eine Gruppe bilden, die alljährlich und wechselnd, ein soziales Projekt in unserer Kommune unterstützt.
Eine Gruppe, ein Gremium, welches aus einem Pool von Bewerbungen unterstützenswerter Anliegen und Hilfsprojekte auswählt.

Gunther, Udo und das a-werk team

Liebe Freunde der Tour der Hoffnung
Markiert in: